Auf den folgenden Seiten möchten wir Dir Fakten über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk präsentieren. Wir versuchen hier nach und nach eine komplette Übersicht zu erstellen und dabei so viele Informationen wie möglich zusammenzutragen. Wir finden es wichtig und richtig, alles über den öffentlich-rechtlichen Rundfunk herauszufinden und dabei gerade die Bereiche zu beleuchten, die vielen Menschen gänzlich unbekannt sind.

Eine kleine Historie

Hier findest Du einen kurzen historischen Abriss, wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk nach Ende des 2. Weltkriegs entstanden ist.

Die Gebührenentwicklung

Die Gebühr des Rundfunkbeitrags hat sich über die Jahre kontinuierlich nach oben entwickelt. Wenn man bedenkt, dass diese anfangs dafür gedacht waren die Sendeanlagen und die eigentliche Übertragung des Rundfunks zu finanzieren und dabei 2 DM ausgereicht haben, kann man sich nur wundern dass wir heutzutage bei 17,50 € im Monat angekommen sind.

Die Intendantengehälter

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Deswegen wollten wir Dir eine Grafik der Gehälter von unseren ARD-Intendanten nicht vorenthalten. Es braucht übrigens genau 1900 Beitragszahler, damit unser Tom Buhrow (WDR) sein Jahresgehalt bekommt. Vor einigen Jahren (2013) bekam er übrigens “nur” 367.232 €. Weil sein Gehalt steigt, erhöhen sich unter anderem auch Deine Rundfunkgebühren.

Die Pensionsbombe

Weißt du eigentlich warum der Rundfunkbeitrag von 17,50 € demnächst wieder steigen soll? Nicht etwa wegen des hervorragenden Programms voller Wiederholungen. Der öffentlich-rechtliche Rundfunk sitzt auf einer tickenden Zeitbombe der Altersvorsorge (Pensionen). Diese werden ihm demnächst nämlich selbst um die Ohren fliegen, sofern die Zwangsbeiträge nicht immer weiter ansteigen.

Die globale Verstrickung

Die Berichterstattung im öffentlich-rechtlichen Rundfunk findet meistens pro-NATO, also pro-USA statt. Dies lässt sich mittlerweile nicht nur empirisch belegen, auch einige bekannte Vertreter finden sich in den Organisationen wieder, deren geopolitische Ausrichtung absolut eindeutig ist. ARD, ZDF und Co. sind zwar angeblich unabhängig, eine klare Ausrichtung lässt sich aber stets erkennen und umfasst mittlerweile nicht nur die öffentlich-rechtlichen. Auch andere Leitmedien sind davon betroffen und vermitteln uns stets ein einheitliches Feindbild.