Wir fordern Dich auf, eine Entscheidung zu treffen. Entweder weiterhin das Programm des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu finanzieren und wissentlich sämtliche Widersprüche und Kritikpunkte in Kauf zu nehmen oder Dich davon zu befreien und die Gerechtigkeit wiederherzustellen. Damit sich etwas ändern kann, musst Du diese Entscheidung bewusst treffen, denn ob und wie der öffentlich-rechtliche Rundfunk weiterbesteht, liegt letztendlich auch an Dir! Wir haben uns alle viel zu lange auf andere Parteien oder Organisationen verlassen. Es ist an der Zeit, dass wir selbst aktiv werden, und auch Du kannst mit einfachen Mitteln Deiner Stimme Ausdruck verleihen und direkt etwas bewirken.


Einfach
und für alle
Fortgeschritten
und für Interessierte
Vollumfassend
und für Freidenker
Aufwand minimal gering hoch
Kosten keine (wenn Du alle 3 Monate zahlst) Zwangsbeitrag plus ca. 30-40 € 105-159 € (Klage) plus Porto
Rhythmus 3 Monate 10-12 Monate 1-2 Jahre
1. Schritt Einstellen der Zahlung Härtefallantrag
Ziel (bis) Ende des Quartals Mahnung des Beitragsservice Klage auf Befreiung aus Gewissensgründen (Verwaltungsgericht)
Vorteil kein Papier (zumindest nicht deines) die maximal mögliche Einbehaltung des Zwangsbeitrags Deine Gewissensbefreiung
vor Gericht
Anleitung Zur Anleitung Zur Anleitung Zur Anleitung

Diese unterschiedlichen Formen der Zivilcourage werden es Dir ermöglichen, konkret etwas zu tun. Genau wie 5 Millionen andere Haushalte kannst Du aktiv an der Veränderung mitarbeiten. Damit sich etwas ändert, sind jetzt wir Bürger gefragt, denn wir liefern zurzeit mit unseren 17,50 € noch den stärksten Antrieb für dieses System. Wir finanzieren einen riesigen Verwaltungsapparat mit fetten Gehältern und einer Altersvorsorge, die die meisten von uns nie in ihrem Leben erreichen werden. Wir unterstützen indirekt korrupte Organisationen wie die FIFA oder das IOC und sorgen dafür, dass wir im öffentlich-rechtlichen Fernsehen alles bekommen, außer einer Grundversorgung! Uns werden Kriegslügen, tendenziöse Berichterstattung und Propaganda geliefert, die nur das Ziel verfolgen, uns von der eigentlichen Wahrheit abzulenken. Wie lange willst Du das noch unterstützen und schweigend zusehen?

Wir wollen Dir kurz und knapp die notwendigen Informationen liefern, um dieses Thema zu bewerten. Was wir Dir hier präsentieren, ist das zusammengefasstes Wissen aus mehreren Jahren Recherche und Selbstversuchen. Damit Du nicht die gleichen Irrwege wie wir beschreiten musst, möchten wir Dir eine möglichst klare Auswahl bieten. Dabei sind wir keineswegs die Erfinder dieser Widerstandsformen und können hier auch keine bisher unbekannten Geheimtipps präsentieren. Vielmehr möchten wir Dir konkrete Anleitungen und Hilfestellung mit an die Hand geben, um dich als Mitstreiter/-in gegen den „Unrechtfunk“ zu gewinnen.

Auch wenn Dich am Anfang vielleicht ein mulmiges Gefühl begleiten sollte, können wir Dich beruhigen. Niemand wird Dir etwas pfänden oder Dich einsperren, wenn Du den Zwangsbeitrag eine Zeit lang nicht bezahlst. Wir verlangen von dir auch keine wagemutigen Einzelaktionen. Wenn sich in Deutschland etwas verändern soll, dann braucht es möglichst viele kleine Schritte anstatt einzelner großer Aktionen.